Märklin BR 216 versteckte Sounds

(DB V160 / DB 216)

von Manfred G. Fischer, 21. April 2013

 

Haftungsausschluss:

Bei einem Umbau von Modellbahnartikeln durch nicht-autorisiertes Personal erlischt ein evtl. vorhandener Gewährleistungsanspruch gegen den/die Hersteller. Alle hier gemachten Angaben zum Umbau erfolgen ohne Gewährleistung auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Nachbau geschieht auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Insbesondere kann ein Rückbau in den Ausgangszustand nicht garantiert werden. Der Autor dieses Artikels kann für evtl. Folgen, die sich aus einem solchen Umbau ergeben, nicht haftbar gemacht werden.

Hinweis auf geschützte Warenzeichen:

  • "mfx" ist eine eingetragene Marke der Firma Gebrüder Märklin & Cie. GmbH, 73033 Göppingen, DE. 
  • "märklin" ist eine eingetragene Marke der Firma Gebrüder Märklin & Cie. GmbH, 73033 Göppingen, DE. 
  • "ESU" ist eine eingetragene Marke der Firma ESU electronic solutions ulm GmbH & Co. KG, Edisonallee 29, 89231 Neu-Ulm, DE.

 

In zwei Digital-Startpackungen (Artikel 29820 und 29825) aus dem Hause Märklin waren u.a. je eine Lok nach dem Vorbild einer BR 216 / V160 (Betriebsnummer "V160 026") enthalten. Diese Diesellokmodelle enthielten einen LokSound-mfx-Decoder (8 MBit Speicher-Kapazität), der mit zusätzlichen Sounds ausgerüstet war, die nicht ab Werk gemappt waren. An einer mfx-fähigen Digitalzentrale lassen sich daher ohne zusätzliche Kosten diese beiden zusätzlichen Sounds aktivieren. Von den Fans wurde dies 2006 bemerkt und u.a. in Forenbeiträgen berichtet:

http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=2408&threadid=297133 - Versteckte Sounds in Loks aus Mä-Startset 29820 (Mai 2006)
http://www.modellbahn-community.net/forum/threads/versteckte-sounds-in-märklin-startsetloks-29820.9449/ - (Mai 2006)
http://forum.miniatur-wunderland.de/digital-software-f10/versteckte-sounds-in-loks-aus-maerklin-startset-29-t10358.html (Juni 2006)
http://www.web-hgh.de/index_jsm_moba.htm?http://www.web-hgh.de/p03_maemfx_dec-l-so_29820-v160.htm - (Juli 2006)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=5529 - Funktionsbelegung V160 023 (Juli 2006)
http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=2408&threadid=299263 - V 160 & Bahnhofsdurchsage (April 2007)
http://ujung.blogspot.de/search/label/mfx - Uwe's Modellbahnblog (Okt. 2007)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=20752 - V160 aus 29820/25 - F (Feb. 2008)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=33977 - Versteckte Sounds (Feb. 2009)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=56807 - Übersicht v. Fahrzeugen mit versteckten Sounds (Jan. 2011)
 

Der Sound 7 "Bremsen lösen" ist werksmäßig als Momentsound gemappt in den logischen Fahrzustand "Fahrt". Man kann diesen Sound aber auch zusätzlch auf eine eigene Funktionstaste mappen. Dann sollte diese auch als Momenttaste definiert werden. Dieser Sound ist aber nur auslösbar, wenn der "Fahrsound" eingeschaltet ist.

Ferner ist es möglich, ohne zusätzlichen Aufwand Doppel-A-Licht, Rangiergang und einseitiges Stirnlicht nachträglich zu mappen.

 

So sieht eine solche Lok aus der Packung 29820 bei geöffnetem Gehäuse aus:

m29820 Gehäuse abgenommen

Um diese Funktionen zu erhalten im Fahrpult...

...kann der Decoder wie folgt gemappt werden für diese zusätzlichen Funktionen/Sounds. Hier dargestellt an Hand der Nummerierung in einer ECoS® mit der Firmware v3.6.x. Bitte beachten, dass an einer CS2, CS1 v2.0.4 oder in der LokProgrammer Software v2.7.5 die Zählung der Soundslots bei "1" beginnt und nicht bei "2" wie bei der ECoS® v3.6.x. Mit anderen Worten: bei einer CS2 müssen die versteckten Soundslots "4" (Trillerpfeife) und "5" (Bahnsteigansage) gemappt werden:

 

Die von mir favorisierten Einstellungen des serienmäßigen Decoders, um eine maßstäbliche Vmax zu erzielen:

 

leicht exponentielle Geschwindigkeitskennlinie
Beschleunigungszeit: 7,00s
Bremszeit: 3,75s
 
Anfahrspannung: 3
Maximalgeschwindigkeit: 255
Vorwärts-Trimm: 128
Rückwärts-Trimm: 128
 
Regelungsreferenz: 104
Regelungs-Parameter K: 92
Regelungs-Parameter I: 60
Regelungseinfluß: 255
 
Lautstärke: 200
Geräuschmodus 1: 1
Geräuschmodus 2: 0
Fahrgeräusch Min.: 128
Fahrgeräusch Max.: 191
Zufallsgeräusch Min.: 40
Zufallsgeräusch Max.: 64
Bremssound-Schwelle: 28
 

 

  • Hinweis zu Links:

    Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Mafi verweist auf seinen Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Mafi erklärt ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Bei Linksetzung wurden die Inhalte nach bestem Wissen geprüft, da aber eine spätere Veränderung der gelinkten Seiten nicht verhindert werden kann, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf allen meinen Homepages und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und Banner und für alle Inhalte der Seiten und Banner, zu denen Links führen und zu deren nachgeschalteten Seiten.

    Ferner gilt: bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
    Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass die gelinkten Seiten zum Zeitpunkt der Linksetzung nach bestem Wissen auf rechtswidrige Inhalte geprüft wurden. Der Autor hatte und hat zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf den Inhalt der gelinkten Seiten.
    Aus diesem Grund distanziert sich der Autor hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.