Trix Modell 22217 umrüsten auf Mittelleiterbetrieb

(DB 218)

von Manfred G. Fischer, 22. März 2014, Ergänzung "mLD" am 25.03.2014

Haftungsausschluss:

Bei einem Umbau von Modellbahnartikeln durch nicht-autorisiertes Personal erlischt ein evtl. vorhandener Gewährleistungsanspruch gegen den/die Hersteller. Alle hier gemachten Angaben zum Umbau erfolgen ohne Gewährleistung auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Nachbau geschieht auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Insbesondere kann ein Rückbau in den Ausgangszustand nicht garantiert werden. Der Autor dieses Artikels kann für evtl. Folgen, die sich aus einem solchen Umbau ergeben, nicht haftbar gemacht werden.

Hinweis auf geschützte Warenzeichen:

  • "mfx" ist eine eingetragene Marke der Firma Gebrüder Märklin & Cie. GmbH, 73033 Göppingen, DE. 
  • "märklin" ist eine eingetragene Marke der Firma Gebrüder Märklin & Cie. GmbH, 73033 Göppingen, DE. 
  • "ESU" ist eine eingetragene Marke der Firma ESU electronic solutions ulm GmbH & Co. KG, Edisonallee 29, 89231 Neu-Ulm, DE.
  • "Trix" ist eine eingetragene Marke der Firma Gebrüder Märklin & Cie. GmbH, 73033 Göppingen, DE. 
  • "Conrad" ist eine eingetragene Marke der Firma Conrad Electronics SE, Klaus-Conrad-Str. 1, 92240 Hirschau, DE. 

 

Zur Beachtung: Es handelt sich bei diesem Aufsatz nur um eine Beschreibung meiner eigenen laienhaften Erfahrungen und ist keine Anleitung zum Nachbau / Umbau. Alle Angaben ohne Gewähr. Eine Haftung des Autor für Fehler  und Schäden beim Anwenden dieser laienhaften Beschreibung ist deshalb ausgeschlossen.

Die entsprechende Linkliste zum Thema Trix 22217 / Märklin 37767:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=108005 - Bitte an die Besitzer einer Märklin-BR218, 37767, 37742 etc (Mrz. 2014)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=107871 - ?? Märklin BR 218 37745/ESU Loksound V4.0 Lichtfunktion (Mrz. 2014)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=106368 - Frage zu Trix 218 (Feb. 2014)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=102026 - Welcher Decoder für Trix BR 218 - Art.-Nr. 22217 ? (Dez. 2013)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=93111 - H0: TRIX 22174 BR216 quietscht [EDIT:] TRIX 22217 rattert!!! (Mai 2013)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=84325 - märklin 37767, BR 218 247-5, Neuheit 2012, Tipps, Erfahrunge (Nov. 2012)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=83898 - Fragen zur Märklin 218 37218( Erdbeerlok) und 218 37767 (Nov. 2012)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=61822&start=150 - Kurzbericht zur Märklin 37745 BR 218 (Nov. 2012)
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?10,6080841,6081343#msg-6081343 - Re: Der Motor in der TRIX #22217 (Sep. 2012)
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?10,5861756,5861756#msg-5861756 - ?Nochmals Frage zu Trix BR 218 und Decoder-Wahl (Apr. 2012)
http://www.ollismodellbahnseite.de/Tipps.htm - Märklin 39180 Baureihe 218, in Doppeltraktion mit Trix 22217
 
 

Das Modell der BR 218 von Trix aus dem Jahr 2012

Hersteller: Trix (http://www.trix.de/).
Artikelnummer: 22217.
Artikelbezeichnung: Diesellok BR 218, Gleichstrommodell ohne Decoder.
Produktionsjahr: 2012/2013 (Neuheit 2012).
Spurweite: H0.
Stromaufnahme: Zweischienenstromaufnahme, ausgestattet mit „DC"-Rädern, einseitig isolierte Achsen, einseitig Radschleifer in beiden Drehgestellen, Radschleifer ausklipsbar.
Betriebssystem: ohne Decoder, Brückenstecker für DC analog.
Schnittstelle: 21-polige mtc-Schnittstelle.
Motor: 3-poliger DC-Motor mit 2 Schwungmassen.
Sicherheitshinweise auf der Verpackung: CE-Kennzeichnung, nicht für Kinder unter 3 Jahren.
LüP: ca. 189mm; LüK: 197mm.
Achsfolge: B’B’.
Angetriebene Achsen: 4.
Radsatzinnenmaß: 14,3mm. Spurkranzhöhe: 1,1mm.
Haftreifen: 2 Stück, je einer an einem inneren Rad pro Drehgestell.
Kupplung: Märklin-Kurzkupplung, drehpunktgelagerte NEM-Schachtaufnahme.
Puffer: runde Puffer aus Metall.
Beleuchtung: Stirnlicht LED 3x warmweiss/2x rot, mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Modellgewicht: ca. 450g.
Gehäuse: Zinkdruckguß.
Fahrgestell: Zinkdruckguß.
Farbgebung: altrot/dunkelgrau, dunkelgraue Drehgestelle.
Einbauplatz für Lautsprecher: in der Motorhalteplatte unter der Hauptplatine, 20mm Durchmesser.
Zugkraft an der digitalen Kofferwaage: ca. 210g (bei Einsatz eines LoPi-4-M4).

 
Vorbild

Lok: BR 218 (DB).
Hersteller: Krauss Maffei, München.
Bahnverwaltung: DB
Betriebsnummer: 218 247-5
Stationierung: BD Hamburg, Bw Lübeck, AW Bremen.
Revisionsdatum: 29.10.1980
Epoche: IV
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h.

 
 
Blick auf das Innenleben
 
Für die Modelle der BR 218 aus dem Jahr 2012/2013 wurde die Hauptplatine geändert. Wichtigste Neuerung aus meiner Sicht ist die Herausführung von Lötpads für die Lautsprecher (von der mtc-Schnittstelle kommend) bis in die Nähe der ab Werk schon vorhandenen Schallkapsel. Außerdem verfügt dieses Modell nicht mehr üebr einen SDS- oder Glockenankermotor, sondern über einen 3-poligen DC-Motor mit dunklem Gehäuse:

 

Platinenanalyse

AUX1 und AUX2 gehen von der Digitalschnittstelle direkt zu der Lichtschaltung auf der Oberseite der Hauptplatine (im obigen Bild auf der rechten Platinenseite) und haben keine separat gut erreichbar herausgeführte Lötpads. Es empfiehlt sich daher, die werksseitige Lichtsteuerung beizubehalten: wenn Licht eingeschaltet ist, dann schaltet AUX1 Licht an FS1 ab bzw. AUX2 Licht an FS2 ab. Sind AUX1 und AUX2 gleichzeitig mit Licht an, dann ist Doppel-A-Licht (Rangierlicht) eingeschaltet.

 

Umbau auf Mittelleiterbetrieb

Der Umbau auf Mittelleiterbetrieb ist entsprechend der Vorgängermodelle durchführbar, beschrieben auf meiner Seite über das Trix-Modell 22221: BR 218 (t22221). Die einfachste Vorgehensweise erfordert einen Mittelschleifer zum einklipsen: Märklin Ersatzteil 206370. Soll ein Radschleifer belassen bleiben, dann ist auf dieser Seite auf der Hauptplatine das rote Anschlusskabel an das Lötpad des braunen Massekabels anzulöten. Siehe Sicherheitshinweise in meinem oben schon genannten Aufsatz!

 

Digitalumbau

Z.Zt. habe ich in der Lok einen ESU LoPi-4-M4 im Einsatz mit folgenden Decoderwerten:

Anfahrspannung, DCC CV02 = 3
Maximalgeschwindigkeit, DCC CV05 = 255
Vorwärtstrimm, DCC CV66 = 128
Rückwärtstrimm, DCC CV95 = 128

Beschleunigungszeit, DCC CV03 = 48 (12 sec)
Bremszeit, DCC CV04 = 48 (12 sec)

Regelungs Parameter I low, DCC CV51 = 0
Regelungs Parameter K low, DCC CV52 = 18
Regelungsreferenz, DCC CV53 = 76, bewirkt maßstäbliche Vmax = 140km/h (wenn CV05 = 255)
Regelungs Parameter K, DCC CV54 = 47
Regelungs Parameter I, DCC CV55 = 18
Regelungs Einfluß, DCC CV56 = 120 (auf Empfehlung von Olli, Link siehe oben)
DCC CV124 = 8, bedeutet "SUSI ein" und "adaptive Regelfrequenz ein"

Die Einstellungen in DCC CV52, 54, 55 wirken sich nicht mehr besonders aus, sobald die adaptive Regelfrequenz eingeschaltet ist. Trotzdem fährt die Lok im mittleren Motordrehzahlbereich nicht rund, sobald der Regelungs-Einfluss auf 255 steht. Ich habe daher auf die Empfehlung von Olli's Modellbahnseite hin den Regelungs-Einfluss herabgesetzt auf den von ihm vorgeschlagenen Wert. Damit läuft der Motor wesentlich gleichmäßiger hoch und die Lok rollt beim Befehl auf Fahrstufe=0 wesentlich gleichmäßiger aus. Wenn der Motor und das Getriebe ausreichend (ohne Belastung) eingefahren wurden, kann die Anfahrspannung auch auf "1" abgesenkt werden.

 

Ein entsprechender Test mit einem Märklin mLD 60942 mit Firmware 1.9.15 ergab nach Hinweisen aus dem Forum folgende Decoderwerte:

Anfahrspannung, DCC CV02 = 2
Maximalgeschwindigkeit, DCC CV05 = 255

Beschleunigungszeit, DCC CV03 = 40 (10 sec.)
Bremszeit, DCC CV04 = 32 (8 sec.)

Motortyp, DCC CV52 = 5 (DC weich)
Regelungsreferenz, DCC CV53 = 88, bewirkt maßstäbliche Vmax = 140km/h (wenn CV05 = 255)
Regelungs Parameter K, DCC CV54 = 48
Regelungs Parameter I, DCC CV55 = 128
Regelungs Einfluß, DCC CV56 = 48

CV52, CV54, CV55 und CV56 entsprechen den Werkswerten des Originaldecoders aus dem Märklin-Modell 37764 (Modell einer BR 218 aus 2013/2014 mitr dem gleichen Motor wie das Trix-Modell 22217).

 

 

 

  • Hinweis zu Links:

    Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Mafi verweist auf seinen Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Mafi erklärt ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Bei Linksetzung wurden die Inhalte nach bestem Wissen geprüft, da aber eine spätere Veränderung der gelinkten Seiten nicht verhindert werden kann, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf allen meinen Homepages und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und Banner und für alle Inhalte der Seiten und Banner, zu denen Links führen und zu deren nachgeschalteten Seiten.

    Ferner gilt: bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
    Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass die gelinkten Seiten zum Zeitpunkt der Linksetzung nach bestem Wissen auf rechtswidrige Inhalte geprüft wurden. Der Autor hatte und hat zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf den Inhalt der gelinkten Seiten.
    Aus diesem Grund distanziert sich der Autor hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.